Dienstag, 28. Mai 2019

Raum B1 - Utting

Hans Dumler
„Griechische Landschaften“
 30. Mai bis 23. Juni 2019

Vernissage  Mittwoch 29. Mai 2019, 19 Uhr

Sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr 
Raum B1, Bahnhofplatz 1, Utting

Liebe Freund*Innen und Kunstinteressierte,
 
ich möchte Euch zur Vernissage meiner neuen Ausstellung im Raum B1 einladen mit Arbeiten des Uttinger Malers Hans Dumler, der im März 2017 verstarb. In der Ausstellung werden überwiegend Zeichnungen aus der Werkgruppe griechischen Landschaften zu sehen sein, die von 1966 bis 1968 entstanden. Diese Schaffensphase führte den Künstler zu einer Um- und Neuorientierung in seiner Kunst.
 

Erika Waldow schreibt u. a. in der Mappe zur Ausstellung „Hans Dumler - Figuren und Bilder“ anlässlich einer Ausstellung 1997 im Stadtmuseum München: 
 
“1965 erhielt Hans Dumler u.a. von der Stadt München den Förderpreis für Malerei. Er nutzte ihn, um 1966 vier Monate mit seinem R4, vollbeladen mit Malmaterialien, kreuz und quer durch Griechenland zu fahren. 1967 und 1968 unternahm er zwei weitere Reisen dorthin. Dumler suchte zum Arbeiten nicht die Sehenswürdigkeiten; ihn faszinierte die ursprüngliche griechische Landschaft, deren Lebendigkeit und Formenvielfalt er in zahllosen Zeichnungen, Aquarell-, Deckfarben und Gouacheblättern festhielt, Die Öl- und Acrylgemälde wurden später im Atelier gemalt. Der Maler entwickelte in Griechenland sein ganz persönliches Farbenvokabular und Bildgesetze, die sein Leben lang wirksam blieben.”

Ich freue mich auf Euer Kommen und eine interessante Vernissage.
 
Mit den besten Grüßen
Harry Sternberg

Dienstag, 21. Mai 2019

Treppe der Verständigung - Murnau


Ludmilla Stepanek
Treppe der Verständigung
Eiche 260cm x 170cm x 90cm  20/5/2019
Kunst im öffentlichen Raum, KTM Murnau

Legende zum Werk :
Es stehen sich Zwei gegenüber und ringen um einen Kompromiss.
Ohne aufeinander zuzugehen, um viele Hindernisse zu besetigen, 
wird kein befriedigendes Ergebnis gelingen.

1. Der erste Schritt ist der Schwerste - daher ist der erste Schritt am höchsten - schwer zu erklimmen
2. Jede Stufe ist mit einer Spitze versehen, die den Aufsteigenden bedroht - Hindernissymbole
3. Je höher man steigt, desto weniger Spitzen.
4. Auf der Plattform, die Verbindung beider Stufenhälften, befindet sich auch die Querstütze, 
das eigentliche Mysterium der Verständigung:
die Kontrahenden müssen sich umarmen, um auf die andere Seite der Treppe zu gelangen.
5. Beim Abstieg bedrohen die Hindernisse nicht mehr.

...Täglich erleben wir, das Vernunft, Verständigung und Respekt vor den Anderen 
immer mehr abhanden gekommen.
Dabei ist es gar nicht so schwer, dem Gegenüber die Hand zu reichen...

Ludmilla Stepanek 2019

Montag, 20. Mai 2019

Seepavillon Diessen

"SS. Pietro e Paolo" / "Via madre Teresa di Calcutta", 25 cm x 24 cm, Martin Gensbaur (2019)

18.5. - 2.6.2019
Seepavillon Diessen
der Arbeitsgemeinschaft Diessener Kunst

Die Bilder freuen sich, wenn sie gesehen werden... und wie immer gibt es zum Töpfermarkt 
eine Karte zu einem der Bilder.

Samstag, 18. Mai 2019

ausstellwerk huglfing


Die Künstlerin Barbara C. Henning bietet persönliche Führungen an

für Kurzentschlossene:  Sonntag, den 19. Mai um 12.30 Uhr
für Berufstätige : Mittwoch, den 22. Mai um 17.30 Uhr ( "after work meeting")
Und die letzte Möglichkeit vor der Finissage: Sonntag, 26. Mai 12.30 Uhr

Finissage mit Künstlergespräch am 30.Mai um 19 Uhr
im Ausstellwerk und Lagerhaus des Bahnhofs Huglfing

"Mein temporäres Interventions-Projekt im denkmalgeschützten Eisenbahnstellwerk wird in dieser Form unwiederbringlich im wahrsten Sinne der Wortes nach Beendigung der Ausstellung wieder "abgerissen". Die an den Wänden montierten Landkarten zeigen ein "neu zusammengesetztes" Europa, wo der Gardasee ins Mittelmeer mündet und London gleich bei Münster liegt. Auch das deutsche Bahnverbindungsnetz aus dem denkwürdigen Jahr 1961 ist zu sehen. Dazu sind nie mehr hörbare historische Bahnhofsgeräusche gemischt mit dem Geruch von Schmieröl ein "multimediales " Erlebnis, das hier an diesem sehr besonderen Ort zu erleben ist.



Ich möchte mit diesem Projekt eine ganz besondere Form der Erinnerungskultur auf mehreren Ebenen thematisieren und andere daran teilhaben  lassen und für einen kurzen Augenblick Huglfing zum Nabel der Welt werden lassen... "
- Barbara C. Henning




Freitag, 17. Mai 2019

Galerie Starnberger See











FRIEDA MARTHA
 TAMAR KLAR

Papierarbeiten und Leuchtobjekte
11. Mai bis 13. Juli 2019

Galerie Starnberger See
Weylerstraße 6
82340 Feldafing

Öffnungszeiten
Sa 11 - 14 Uhr

Donnerstag, 16. Mai 2019

Rathaus Herrsching







„Durch Farbfenster bläst bunter Wind“
21.5. - 14.8.2019


Rathaus Herrsching
Sitzungssaal
Bahnhofstr. 12
82211 Herrsching

Montag bis Freitag von 8 – 12 Uhr und 
Dienstags von 14:30 bis 18:30 

Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen



Die Herrschinger Künstlerin Sadhya Suthau lebte zwischen 1995 und 2001 in San Diego / Kalifornien. Neben verschiedenen kreativen und therapeutischen Ausbildungen begann sie erst mit Pastellkreiden und später mit Acrylfarben zu malen.Sie entdeckte ihre Liebe zu Farben und Formen. Die Freude am Experimentieren hat sie bis heute nicht verlassen.Die Vielfalt von Sadhyas Kreativität ist faszinierend und immer einzigartigwie eine Stimme, ein Gesicht, ein Fingerabdruck. Ihre Arbeiten sprechen das Bauchhirn eher an als den Kopf, ohne dabei dem Betrachter die eigenen Interpretationen zu nehmen. So können Leichtigkeit und Lebensfreude erlebbar werden.Versuche Bilder zu planen hindern den Fluss von Sadhyas Kreativität. Ihre Bilder entstehen erst im Tun; Gefühle, Empfindungen begleiten den oft langen Weg der Bildkomposition. Eine unerwartete Form taucht auf und eine geahnte Harmonie entsteht. Sadhya Suthau ist Mitglied im Künstlerkreis „Die Roseninsel“ in Starnberg..  Ebenso nimmt sie an den Gemeinschaftsausstellungen vom Künstlerstammtisch Raisting teil.  Auch an den offenen Ateliertagen im Aukio, Kerschlacher Forst, wo sich ihr Atelier befindet, ist sie regelmäßig beteiligt. 

Samstag, 11. Mai 2019

Kreiskulturtage Landsberg


Liebe Kunstfreunde und Interessierte,


Die Kulturtage im Landkreis Landsberg sind wieder am Start.
Mit 38 Veranstaltungen und rund 150 Künstlern gehen die 2. Kreiskulturtage diesmal an den Start. Tanz, Theater, Film, Musik, Literatur, bildende Kunst und Dialog - zwei Wochen lang werden sich Künstler verschiedener Genres mit dem diesjährigen Motto "Mut" auseinandersetzen. Vom 11. bis zum 26.05. 2019. 

Programmheft und Infos unter: http://www.kreiskulturtage-landsberg.de

Ich freue mich auf Euch! 
Annunciata Foresti

Freitag, 10. Mai 2019

Aukio Ateliers - Kerschlacher Forst

open door - Sadhya Suthau (2019)
Liebe Freunde, 
wiedereinmal darf ich zu den 
"OFFENEN ATELIERTAGEN" im AUKIO einladen. 

Samstag 11. Mai. und Sonntag 12. Mai 2019 jeweils von 12 Uhr - 18 Uhr
www.aukio-ateliers.de

Mein Atelier befindet sich im rechten Haus, 1. Stock rechte Seite.
Viele neue Bilder sind entstanden. 
Ich freue mich auf Deinen Besuch - ein Gespräch mit Dir über Leben, Lieben, Lachen.

Herzliche Grüße
Sadhya

Mittwoch, 8. Mai 2019

Rathaus Galerie - Landsberg am Lech



Die Haut in der ich wohne

Vernissage : So 12.5. um 15 Uhr


Rathaus Galerie
Historisches Rathaus
Hauptplatz 152
86899 Landsberg am Lech

Mo - Fr 9 - 18 Uhr
Sa, So 11:30 - 17 Uhr


Dienstag, 7. Mai 2019

Stadtmuseum Weilheim






teatro mundi - eine intervention
5. Mai - 23. Juni 2019



Stadtmuseum Weilheim
Marienpaltz 1
82362 Weilheim

Di - Sa 10 - 17Uhr
So 14 - 17 Uhr

Samstag, 4. Mai 2019

Kunstfenster Diessen


Triebkräfte der Erde


Eröffnung 12. Mai um 17 Uhr

In Erinnerung an den Maler Fritz Winter bereiten die Diessener Künstler Martin Gensbaur (Malerei)
und Christoph Franke (Fotografie) eine Studioausstellung vor, indem sie den einstigen Titel "Triebkräfte der Erde" des bedeutenden Malers aufgreifen und somit weitertragen wollen. Zu sehen werden sein die Bildreihe "natura morta" von Martin Gensbaur und Fotografien aus den Serien "Tree Crowns" und "Nightwalk and Daydream" von Christoph Franke. Zur Ausstellung erscheint zudem die fünfte Ausgabe der Schriftenreihe "Das Kunstfenster", in deren ersten 15 Exemplaren jeweils eine signierte Ölskizze und ein Originalabzug der Künstler enthalten sein wird.

Hofmark 13, 86992 Diessen am Ammersee
Sa und So 18./19. und 25. / 26. Mai von 17 - 20 Uhr


Freitag, 3. Mai 2019

Haus der Kunst - München


Am 10. und 11. Mai im Haus der Kunst in München: Superbooks  

Künstler*innen und Verlage zeigen Künstlerpublikationen. Ich werde das Buchunikat „last words“, 
die Hefte der „original copy art collection“ und das Daumenkino „AUFRÄUMEN“ präsentieren. 
Übrigens: Der Eintritt ist frei.

Beste Grüße,
Thorsten Fuhrmann

Mittwoch, 1. Mai 2019

Säulenhalle Landsberg


Die Vernissage findet am Mittwoch den 1. Mai um 19 Uhr statt. 
Ein Künstlergespräch moderiert Bert Praxenthaler

Gregor Netzer stellt Nekrographien und Aquarelle aus, 
Andreas Joerißen ist mit Holzskulpturen vertreten und 
Elke Jordan mit Landschaften

Die Ausstellung ist täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet
Säulenhalle Landsberg, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech

Am 4. Mai um 19 Uhr wird es eine Uraufführung des Musikers und Komponisten Martin Winterstein aus Grafrath geben. Einige Rabengedichte von Gregor Netzer wurden vertont, andere werden vom Autor gelesen. Berta Rieder, Mezzosopran, wird von Michael Popp an der Gitarre begleitet.

Ich freue mich auf Euch
Elke Jordan