Freitag, 13. Juli 2018

Ausstellung in Utting


Herzliche Einladung !
Mit der Ausstellung „Freiheit – Wagnis – Staunen, Claus Bastian, Kindheitserinnerungen an Utting“ starte ich mein Kunst- und Kulturprogramm im Raum B1 am Bahnhofplatz 1 in Utting, dem ehemaligen Fremdenverkehrsbüro.
In der Ausstellung werden Erinnerungen aus der Kindheit des Lebenskünstlers Klaus Bastian in Utting vor hundert Jahren gezeigt. Quelle sind Texte und Fotografien aus den Büchern von Anna Andlauer „ Du ich bin … der Häftling mit der Nummer 1“ und von Werner  Weidacher „Utting am Ammersee. Das Dorf und seine Menschen in alten Aufnahmen“. Claus Bastians Sohn Stephan bereichert die Ausstellung mit Fotografien und Bilder. Er wird bei der Eröffnung anwesend sein.
Claus Bastian war Vieles in seinem Leben. Nach dem Abbruch der Realschule in Landsberg arbeitet er zunächst  als Bauer, Schmied und Schäfer ehe er an die Realschule Weilheim zurückkehrt. Er besucht die Luitpold-Oberrealschule München und studiert anschließend Rechtswissenschaften in München mit einem einjährigen Gaststudium an der Pariser Sarbonne. Dort verkehrt er in Künstlerkreisen um Dufy, Miro, Picasso und verdient sein Zubrot als Stepptänzer im „Folies Bergère“.
Claus Bastians Lebensgefühl und -motto „Freiheit – Wagnis – Staunen“ stammt aus der Zeit  in Utting wo er als Kind das Hochradfahren in der Bahnhofstraße gelernt hat: “ Meine erste Fahrt auf dem Hochrad ist für mich ein ganz wesentliches Kindheitserlebnis. Da hab‘ ich mich haltlos ins Wagnis gestürzt, und auf einmal konnt‘ ich nur staunen, was mir möglich war. Auf dem Sattel über dem großen Vorderrad sitzen und die zwei Treter kräftig treten. Genau da bring‘ ich  mich in die Situation nicht stehen zu bleiben. Ich kann die Welt von oben betrachten. Aus neuer Perspektive gewinne ich größeren Überblick. Da oben gibt es keine Feinde. Und  jetzt nach vorne schauen und nicht zurück. Das Rückwärtsschauen ist nicht immer angebracht, wenn du die Balance halten willst.“
Die Ausstellung im Raum B1, Bahnhofplatz 1 in Utting wird am 21. Juli 2018 um 19 Uhr eröffnet und kann  jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr besucht werden oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0163-6350853. Die Ausstellung endet am 16. September 2018.
Mit den besten Grüßen
 Harry Sternberg

Mittwoch, 11. Juli 2018

Galerie Kunstforum - Weilheim


Ramiz Aghayev
5. - 29. Juli 2018

Galerie Kunstforum
Obere Stadt 30 - 82362 Weilheim
Do, Fr, Sa 16:00 - 19:00 Uhr

Montag, 2. Juli 2018

Montag, 18. Juni 2018

Tusculum Murnau


Einblicke - Ruhe - Energie - Balance
9.6. - 24.6.2018

Gemeinschaftatelier Tusculum
Kohlgruber Str. 20 - Murnau am Staffelsee
Sa./So. jeweils von 15 - 18 Uhr

Sonntag, 17. Juni 2018

Galerie Kunstforum - Weilheim


Die Weilheimer Malerin und Bildhauerin Gertrud von Winckler gibt Einblick in ihr prozesshaftes Schaffen.

Seit längerer Zeit geht sie das Thema „verpackt“ von verschiedenen Seiten aus an: Zunächst war es die Auseinandersetzung mit der industriellen Verpackung und deren Zweckbestimmung. Das Vorgefundene wird dabei von ihr hinterfragt, aus dem Kontext genommen und in neue Zusammenhänge gesetzt. Gefundene Netze führten weiter zu allem Netzhaften. Die unterschiedliche Sichtweise (davor oder dahinter) beim Netz führte verstärkt zur Beschäftigung mit Innenraum und Außenraum. Die hier in der Ausstellung gezeigten Arbeiten sind den verschiedenen Zyklen entnommen.

Galerie Kunstforum, Obere Stadt 30, 82362 Weilheim
Ausstellung: 15.06.2018 – 30.06.2018
Öffnungszeiten: Do/Fr/Sa von 16.00 bis 19.00 Uhr
und nach Absprache

Mittwoch, 13. Juni 2018

Ausstellung in Utting


"Mitgefühl" zum Mitmachen - eine Ausstellung im Dialog
Gemälde und Wortkunst
14.6.-15.7.2018

Finissage: So. 15.7. um 18 Uhr

BVS, Utting/Holzhausen
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-17, Sa-So 14-18 Uhr

Mittwoch, 6. Juni 2018

Malerei

Im Zeitenstrom - HeideKarin Konwalinka (2018)
                                                                                           
                                                                                          Alle Bild- und Werkrechte : HeideKarin Konwalinka

Dienstag, 5. Juni 2018

Stadtmuseum Weilheim


Photografien
5.6. - 15.7.2018

Vernissage am Sa. 9.6.2018 um 11Uhr
Begrüßung : Ragnhild Thieler
Einführung : Dr. Karin Wimmer

Stadtmuseum Weilheim
Marienplatz 1 - 82362 Weilheim

Samstag, 2. Juni 2018

Stadtmuseum Weilheim


Im Zeitenstrom
Gemeinschaftsausstellung des Kunstforum Weilheim
Stadtmuseum Weilheim

Die KünstlerInnen des Kunstforum Weilheim präsentieren eine tiefgründige Gemeinschaftsausstellung mit dem Titel "Im Zeitenstrom",  bei dem sie sich mit aktuellen Themen des Zeitgeschehens künstlerisch auseinandersetzen. Dabei sind Kunstwerke zum Flüchtlingsthema zu sehen, wie das volle Flüchtlingsboot als Lochblechskulptur des Peissenberger Bildhauers Bernd Schweitzer.


Wie die globale Erwärmung Teile der Erde in ein Wüste verwandeln würde zeigt der Künstler Hans März in einem apokalyptischen Acrylbild. Zudem wurde die optische Verschandelung der Natur durch moderne Architektur und Technologie ins fotografische Visier genommen.


Die #Me too Debatte wurde von der Weilheimer Künstlerin Katrin Bach aufgegriffen und eindrucksvoll in schwarz-weiss karikiert. Flankiert wurde ihre Arbeit mit digitaler Fotokunst von Susanne Kohler und Reinhard Giebelhausen.


Manche Kunstwerke reihten sich ins museale Stairway to Heaven des Weilheimer Stadtmuseums ein oder fanden ihren Platz im pompösen Interieur. Leider endet die Ausstellung am heutigen Sonntag.